1088 Budapest, Rákóczi út 5.; Tel: (36 1) 381 23 47 Fax: (36 1) 381 23 48; E-mail: Ez az e-mail-cím a szpemrobotok elleni védelem alatt áll. Megtekintéséhez engedélyeznie kell a JavaScript használatát.

 

Herr Professor Manherz, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

2017-05-19 Manherz 75 GF-MK19. Mai 2017

Anlässlich der Festveranstaltung zum 75. Geburtstag von Prof. Károly Manherz, der vom Germanistischen Institut der Eötvös-Loránd-Universität organisiert wurde, laudierte Prof. Ferenc Glatz den Jubilar, der ebenfalls langjähriger Professor und Beiratsmitglied des Europa Institutes ist, gemeinsam mit seinen gegenwärtigen und früheren Kollegen und Freunden. Glatz sprach über die Ausdauer, Hingabe und Verbundenheit von Károly Manherz zu seinem Fachgebiet der Germanistik und Mundartforschung, zu den Ungarndeutschen und ihrer Lage in Ungarn, zur Förderung der deutsch-ungarischen Beziehungen wie auch zu allen Aufgaben, die ihm sein Fachgebiet, seine Berufung oder seine jeweilige Tätigkeit aufgetragen haben.

Manherz, Károly

manherz karolyUniv. Prof. Dr. Károly MANHERZ, Mitglied des Stiftungs- und Wissenschaftlichen Beirats,
Staatssekretär für Hochschulbildung und Wissenschaft a.D. (Ministerium für Bildung und Kultur), Dekan a.D. (Philosophische Fakultät der Eötvös-Loránd-Universität), langjähriger Direktor (Germanistisches Institut an der Eötvös-Loránd-Universität)

Weitere Informationen:  https://sites.google.com/site/eltegermanisztika/intezet-1/tanszekek/magyarorszagi-nemetek-kutatasi-es-tanarkepzesi-koezpontja/manherz-karoly

Publikationen in der Buchreihe des Institutes (Begegnungen):

MANHERZ, Károly (Budapest): Bemerkungen zur Position der deutschen Sprache im Hochschulbereich
MANHERZ, Károly: Identität und Sprachgebrauch bei den Minderheiten
MANHERZ, Károly: Das ungarndeutsche Lied in Tradition und Pflege

Zur Volkskunde der Ungarndeutschen

beitrage volkskunde 28Im Dezember 2013 ist der neueste Band der Beiträge zur Volkskunde der Ungarndeutschen erschienen. Band 28. der von Prof. Manherz redigierten Publikationsreihe enthält auch diesmal interessante Studien zu den Volkskundeforschungen der Ungarndeutschen.

 

Inhalt