1088 Budapest, Rákóczi út 5.; Tel: (36 1) 381 23 47 Fax: (36 1) 381 23 48; E-mail: Ez az e-mail-cím a szpemrobotok elleni védelem alatt áll. Megtekintéséhez engedélyeznie kell a JavaScript használatát.

 

Systemwandel

Das Institut schlug 1996 vor ein internationales Programm gemeinsam mit deutschen Historikern zur vergleichenden Geschichte des sowjetischen Systems zu starten. Leider konnte das Programm nicht vollständig abgeschlossen werden. Im Jahre 2000 wurde dieses Geschichtsprojekt wieder aufgegriffen und unter dem Titel „Die Geschichte der Absetzung des Sowjetsystems“ fortgesetzt. Die zwei Leitgedanken lauteten: 1.) Endlich sollten es die Ostmitteleuropäer selber sein, die Tatsachen und Analysen über das Erlebte, in der eigenen Region Geschehene veröffentlichen. (In den vergangenen 50 Jahren wurden in der Sowjet Union und in den USA Kenntnisse über die historischen bzw. zeitgenössischen Prozesse in Ostmitteleuropa in einer Art von Handbuch zusammengefasst.) 2.) Der Systemwandel sollte nicht nur als ein politischer Wandel, sondern als ein übergreifender Prozess erfasst werden, der in den verschiedensten Bereichen der Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Gesellschaft, Umwelt, usw. Änderungen bedarf und Änderungen mit sich führt. Das Sozialforschungszentrum der Ungarischen Akademie der Wissenschaften arbeitete ein großspuriges Projekt aus, an dem Historiker, Ethnographen, Juristen, Soziologen, Politologen, bzw. Ökonomen teilnahmen. Es schlossen sich insgesamt 7 Forschungsinstitute zu diesem Projekt zusammen, unter ihnen das Europa Institut Budapest. Das Institut diskutierte im Rahmen von Veranstaltungen, Vorträgen internationalen Konferenzen, die gemeinsam mit dem Institut für Geschichtswissenschaften der UAW organisiert wurden, die ungarische, aber vor allem die mitteleuropäische Geschichte des Systemwandels. Eines der Ergebnisse dieses Projektes ist der in ungarischer Sprache bereits erschienene Studienband mit dem Titel „A proletárdiktatúrából a politikai demokráciába“, (Von der Proletardiktatur in die politische Demokratie), Budapest, 2004. Der Band biete eine systematische Übersicht zum Systemwandel in den einzelnen ehemaligen sozialistischen Ländern.

 

Programmschrift

Veranstaltungen/Programmkalender

Publikationen zum Thema